Direkt zum Inhalt

Wintersaison 2023/24

Der Jänner schloss mit ca. 6,3 Mio. verbuchten Nächtigungen (ca. +2,6% gegenüber dem Vorjahr bzw. +1,3% gegenüber Jänner 2019) ab, somit kommt die laufende Wintersaison bisher auf knapp über 11,3 Mio. Übernachtungen. Dies entspricht für die laufende Wintersaison einem Plus von ca. +2,5% bei den Nächtigungen gegenüber dem Vorjahr und einem beinahe Gleichstand mit dem Winter 2018/19 (noch -0,9% weniger ÜN). Die Ankünfte beliefen sich im Jänner auf ca. 1,3 Mio., damit gab es im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von +3,5%. Im Vergleich zum Jänner 2019 gibt es bei den Ankünften ein Plus von +5,2%. Für die laufende Saison stiegen die Ankünfte im Vergleich zum Vorjahr um +5,1% und gegenüber Winter 2018/19 um +1,7%. Somit fällt die Aufenthaltsdauer geringfügig kürzer aus mit durchschnittlich 4,2 Tagen in der laufenden Saison (-2,5%) und durchschnittlich 4,9 Tagen im Jänner (-3,7%).